Leserbrief 7: Kunsteier ...

Frage Guten Tag Herr Martin,
ich habe ein paar Fragen zum Thema Nachwuchs: Unser Zebrafinkenpärchen hat eben erst 2 Küken großgezogen. Die beiden Jungen sind vor ca. 5–6 Wochen geschlüpft. Sie sind schon aus dem Nest und können alles, bis auf Körner fressen, das probieren sie erst. Das Nest haben wir entfernt, es ist aber noch ein zweites kleineres im Käfig. Jetzt habe ich in diesem Nest schon wieder 2 Eier gefunden.

5 Kunsteier für Zebrafinken
5 Kunsteier: künstliches Zebrafinken-Gelege
  1. Ist das nicht zu früh? Schädigt das das Weibchen?
  2. Muß ich, um erneutes Brüten zu verhindern, das Nest entfernen?
  3. Sie haben Eierattrappen erwähnt. Wie lange läßt man diese im Nest und wie geht es den Vögeln dabei?
  4. Und zu guter Letzt: Muß ich alle Jungen hergeben, oder kann man die in gleichen Käfig mit den Eltern halten, auch evtl. nur eines behalten?

Ich bedanke mich im voraus für Ihre Antwort und wüsche Ihnen einen schönen Tag.
Viele Grüße,
Bettina Giehr


Antwort Guten Tag, Frau Giehr!

  1. Es ist zwar ein bißchen früh, aber noch kein Grund zur Besorgnis. Geschädigt wird ein Weibchen, wenn man ihm ständig die Eier wegnimmt und es dadurch zu ständiger Eierproduktion anregt.
  2. NEIN, Sie müssen und sollten das Nest nicht entfernen!
  3. Man läßt das künstliche Gelege im Nest, bis die Vögel es aufgeben und nach einer neuen Nistgelegenheit suchen. Das Brüten belastet viel weniger als die kräftzehrende Eierproduktion.
  4. Im Käfig kann man im Regelfall nur die Eltern halten, ein oder mehrere Jungvögel würden aufgrund der ständigen Verfolgung Schaden nehmen. Im Falle artgerechter Vogelhaltung in einer großen Voliere können die Jungen hingegen bei den Eltern bleiben, da sie ihnen dort ausweichen können.

Weitere Infos zu Kunsteiern gibt's am Ende des sechsten Leserbriefes!
Mit freundlichen Grüßen,
Hans-Jürgen Martin


Viele weitere Leser waren über Kunsteier zur Verhinderung weiterer Gelege informiert:

Frage Lieber Herr Martin,
wir sind seit 1 Woche stolze Besitzer eines Zebrafinkenpaares. Den Käfig haben wir mit zwei Schlaf/Nistplätzen ausgestattet. Wir wollten nicht gleich zu Anfang Nistmaterial zur Verfügung stellen, doch unsere zwei haben sich dadurch nicht stören lassen und bisher bereits 3 Eier gelegt. Eines haben wir auf dem Käfigboden gefunden und entfernt. Zwei weitere Eier hat unser Paar jeweils in ein Nest gelegt. Wir haben den Vögeln mittlerweile Nistmaterial zur Verfügung gestellt und die Eier durch Kunststoffeier ersetzt (wir wollen uns nicht gleich als "Züchter" versuchen, da dies unsere ersten Vögel sind). Es gab und gibt zwar etwas Aufregung wenn man sich ihrem Nest nähert aber beide haben sofort 'reingeschaut und sich schnell wieder beruhigt. Jetzt unsere Frage:

Wie lange sollen wir die Kunststoffeier im Nest lassen?

Wir haben gelesen das man die Tiere nicht so oft brüten lassen soll. Wir würden aber ungern die Nester entfernen da beide bereits nach dem zweiten Tag dort geschlafen haben. Für einen Tip wären wir sehr dankbar. [...]
Viele Grüße aus Köln
Erich und Nicole Böttcher


Frage Hallo,
durch den Tod meines Vaters bin ich in den (Nachlaß)besitz eines Zebrafinkenpärchens gekommen. Da mir der vorhandene Käfig zu klein vorkam, kaufte ich eine Zimmervoliere mit entsprechendem Zubehör. Das hatte zur Folge, daß "Tristan" und "Isolde" sofort mit er Brut begannen, und wir nun fünf wunderschöne, 5 Wochen alte Junge haben. 2 Hennen, 3 Hähne. Da Isolde schon bald wieder in Brutstimmung geriet, habe ich nun weitere 7 Eier im Nest, die ich durch Kunsteier ersetzen möchte.
1. Frage: Ich habe Holzeier gekauft, ist das auch o.K.?
2. Frage: Wie lange lasse ich die Kunsteier im Nest bebrüten?
3. Frage: Was mache ich gegen die Geschlechter-Disharmonie ( 4 m / 3 w ).

Ich kann mir vorstellen, daß sie sehr beschäftigt sind. Habe aber leider im Bekanntenkreis niemanden, der mir helfen könnte. Danke,
Antonette Hölscher aus Datteln


Frage Hallo Herr Martin, ich habe mal wieder eine Frage:
Und zwar haben wir vor ca. 4 Wochen 2 Zebrafinken-Weibchen !!! gekauft und auch ein Nestchen im Käfig. Jetzt liegen schon zum zweiten mal Eier im Nest. Beim ersten Mal habe ich die Eier herausgenommen. Nun meine Frage, soll ich sie wieder herausnehmen und durch Gipseier ersetzen, oder kann ich sie drin lassen, da sie ja normalerweise nicht befruchtet sind, und wenn ich sie drin lassen soll, ob Gips oder Original, wie lang läßt man die Eier im Nest liegen?

Vielen Dank im voraus für Ihre Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen
Regina Schölch


Frage Sehr geehrter Herr Martin, vielleicht können Sie mir helfen.
Habe vor drei Wochen zu meinem Zebrafinkenmännchen ein neues Weibchen bekommen. Nach ein paar Tagen haben sie sich verstanden und am Freitag entdeckte ich das erste Ein nun sind es schon drei. In Ihrem Buch "Zebrafinken" schreiben Sie, man kann die Eier austauschen in Keramik- oder Kunststoffeier. Habe mich schon im Zoogeschäft erkundigt, es gibt nur Kanarienvogeleier und die sind grau. Kann ich sie auch verwenden? Oder könnten sie mir bitte einen Rat geben, wo ich welche bekomme oder was ich machen soll. Einfach alle Eier aus dem Nest nehmen möchte ich nicht, züchten auch nicht. Das Männchen kam als Findelkind zu mir, ist irgendwo entflogen, und so wurde ich Vogelbesitzerin.

Mit freundlichen Grüßen
Frieda Werner


Frage Sehr geehrter Herr Martin,
unsere Zebrafinken machen alle Anstalten, mit dem Brutgeschäft zu beginnen (Nestbau, Paarung). Unter den zur Zeit noch beengten Bedingungen und wegen des noch sehr jungen Alters der Tiere wollen wir das verhindern. Dazu jetzt unsere Fragen, auf die wir in Ihrem Buch keine Antworten fanden:

Für die Beantwortung dieser für uns wichtigen Fragen wären wir Ihnen wirklich sehr dankbar. Viele Grüsse aus Bremerhaven sendet Ihnen
Familie Wohlers


Frage Sehr geehrter Herr Martin,
Ich habe seit kurzer Zeit zwei Zebrafinken ( beides Weibchen) und hätte dazu eine Frage:

Die beiden Zebrafinken verstehen sich sehr gut, aber sie sind ständig am Eier legen. Ist das normal, obwohl das beides Weibchen sind? Oder ist vielleicht doch einer ein Männchen?
Ich würde mich freuen, wenn sie mir eine E-Mail zurückschreiben würden.

Mit freundlichen Grüßen
S. Jakobus


Antwort Liebe Frau Jakobus,
das kommt in der Tat leider häufig vor. Der Bruttrieb ...
Nehmen Sie die Eier bitte nicht weg, damit die Vögel nicht dauernd weitere Eier legen und sich nicht verausgaben!

Mit freundlichen Grüßen,
Hans-Jürgen Martin


Frage Hallo Herr Martin!
Und wie lange muß ich die Eier dann im Nest lassen? Irgendwann müssen die doch raus, spätestens wenn ich das Nest sauber mache!?

Mit freundlichen Grüßen,
S. Jakobus


Antwort Na klar, Frau Jakobus – wenn die Vögel kein Interesse mehr am alten Gelege haben, machen Sie das Nest sauber. Bei dieser Gelegenheit wandern dann die Eier in den Müll ...


Frage Hallo Herr Martin!
Wo bekommt man denn diese Plastikeier, welche man im Nest gegen die echten Eier austauscht?

Gruß,
Stefanie Jakobus


Antwort Schauen Sie unter www.vogelhaltung.de/volieren.htm einmal auf der Seite "Zubehörhandel" nach, Frau Jakobus.

Mit freundlichen Grüßen,
Hans-Jürgen Martin


ZF-Leitseite  ZF-Homepage  ZV-Homepage  Zum Frameset "Leserbriefe" nach oben | TOP | naar boven LB 8