Leserbrief 6: Eier, Eier ... (Verhütung)

Zu diesem wichtigen Thema eine Auswahl in alphabetischer Reihenfolge:     Antwort Antwort:

Frage Hallo Zebrafinkfreund!
Ich kann mich wohl noch nicht so dazu zählen, überlege aber schon seit geraumer Zeit, mir welche zuzulegen. [...] Ich möchte Zebrafinken jetzt nicht züchten d. h. wenn ich mir 4 Stück kaufe (wie ich es vorhabe), könnte ich auch 4 Gleichgeschlechtliche nehmen, denn unerwarteter Nachwuchs wäre mir nicht sehr gelegen! Oder gibt es andere Möglichkeiten Fortpflanzung zu unterbinden?
M.f.G.
Homer G. Adams


Frage Lieber Herr Martin,
ich habe eine Voliere mit mehreren Zebrafinken und auch einigen weiteren Vogelarten. Im letzten Jahr gab es so auch Nachwuchs, was mich nicht unbedingt gestört hat. Doch dieses Jahr wollte ich eigentlich keinen Nachwuchs und habe so keine Nistmöglichkeiten angeboten. Als ich vor 2 Tagen in die Voliere zum füttern ging, entdeckte ich zwei Weibchen aus der letzten Brut auf dem Boden in verschiedenen Ecken sitzen, und als ich näher kam, entdeckte ich ein Ei. Mit der Zeit steigt die Anzahl und ich weiß nicht, was ich machen soll, denn ich habe gelesen, daß es nichts nützt, wenn man die Eier entfernt. Denn dann legt das Weibchen nur weitere Eier. So lautet meine Frage, was ich dagegen machen kann.

Ich bedanke mich schon im voraus für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen,
Anna B.


Frage Hallo Herr Martin,
seit ein paar Monaten besitze ich zwei echt tolle Zebrafinken. Ich habe nur ein Problem: Ich habe gelesen, daß es ungesund für das Weibchen ist, zu oft Eier zu legen. Vor ca. einem Monat hat Sie das erste Mal 4 Eier gelegt. Eines von den jungen ist geschlüpft, aber nach 2 Tagen gestorben.
    Jetzt, zwei Wochen später hat Sie schon wieder 4 Eier. In dem vorher angesprochenen Buch steht, man soll es verhindern, daß sie zu oft Eier legen. Aber Wie!!!!!!!!!

Meine zwei Kleinen haben nur ein Schlafnest. Aber sie legen trotzdem ständig Eier.
Ich bitte um eine Antwort: Wie kann ich dies verhindern?
Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Elke Eibel


Frage Sehr geehrter Herr Hans-Jürgen Martin!
Ich habe eine Voliere in der sich meine drei Zebrafinken Pärchen sehr wohl zu fühlen scheinen. Eines der Pärchen brütet nicht, es scheint schon zu alt zu sein, aber die anderen beiden brüten um so mehr. In den letzten drei Monaten gab es allein von diesen beiden Pärchen insgesamt 16 Junge. Die Eltern brüten weiter, sobald die Jungen ein paar Tage das Nest verlassen haben und füttern sie bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie anfangen, selbst fressen zu lernen. Bis jetzt waren alle Jungen gesund, doch ich möchte nicht, daß sich die Vögel weiterhin so vermehren, weil das ja ziemlich anstrengend für die Mutter sein muß.
    Den Trick mit den künstlichen Eiern, die sie von weitere Eiablage abhalten soll, habe ich schon versucht, die Vögel sehen sie als weiteres Nistmaterial an und bauen sie im Nest ein, um später ihre eigenen Eier darauf zulegen.

• Ich habe gehört, daß es so etwas wie die Pille für Tauben geben soll, gibt es sowas auch für Zebrafinken?
• Oder, gibt es eine andere Möglichkeit, die Zucht zu kontrollieren und einzuschränken?

Ich würde Sie höflichst bitten, mir zu antworten, denn so kann das nicht weitergehen.
Herzlichen Dank im voraus,
Hannah Hochgerner, Österreich


Frage Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem:
Anfang Januar ist mir ein Zebrafinkenweibchen zugeflogen. Ich habe mir einen Käfig zugelegt und alles hergerichtet, auch ein Nest habe ich hineingehängt. Keine zwei Wochen später hat das Weibchen Eier gelegt und angefangen sie auszubrüten.
    Nach ca. 3 Wochen hat es allmählich das Interesse am Gelege verloren und ich habe das Nest entfernt. Nun legt es trotzdem fast jeden Tag ein Ei auf dem Käfigboden. Ist das normal? Oder was kann man dagegen tun?
    Ich würde mich freuen wenn Sie mir weiterhelfen könnten, da ich keine Ahnung in der Haltung von Zebrafinken besitze.
Vielen Dank im voraus, und in der Hoffnung auf eine baldige Antwort.
José Pacheco


Frage Tolle Seite, weiter so. Haben selber 12 Tierchen in großer Voliere. Da haben wir ein paar Nistkörbchen 'reingehangen. Nun legen die Kleinen wie die Weltmeister Eier, können wir die Nistkörbchen einfach wieder entfernen, oder wie bremst man das sonst??

Würde mich über eine Antwort freuen oder einem Hinweis, wo ich die Information sonst bekommen könnte.
Vielen Dank im voraus,
Milko Trapp


Frage Hallo Herr Martin,
bitte geben sie mir einen Tip: Wo erfahre ich, wie ich verhindere, daß meine 8 Zebrafinken (aus einem engen Käfig gerettet! und nun in einem großen) ständig brüten? Habe die Vögel seit ca. 10 Wochen. Nachdem ich vor 6 Wochen für den einsamen Hahn ein Weibchen kaufte, wurde gebrütet. Jetzt habe ich bald 11 Finken. Soll ich die Nester 'rausnehmen? Für einen Tip oder Verweis danke ich ihnen!
MfG,
Wolfgang Trinckauf


Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe da ein Problem mit meinen Zebrafinken: Ich habe mir vor einiger Zeit ein Pärchen gekauft und ein Nest dazu. Der Verkäufer hat mir gesagt, das brauchen die Tiere. Also gesagt, getan!! Nun hat es auch nicht lange gedauert, bis sich der erste Nachwuchs eingestellt hat.
    Der Nachwuchs ist nun flügge, und ich habe den Eltern das Nest abgenommen. Damit aber nicht genug, da die Mutter nun schon wieder schwanger mit neuen Eiern ist und sie jetzt schon in den Futternapf legt. Nun meine Frage an Sie: Wie kann ich das unterbinden, daß sie weitere Junge bekommen. Klar, aß die Sache bestimmt auch nicht gut für die Mutter ist, die im ständigen Legewahn ist. Bitte helfen Sie mir.

Mfg,
Thomas Rynkowski



Antwort Sehr geehrte(r) ...
Zebrafinken sind Nestschläfer – ein Nest gehört also zur artgerechten Haltung, besser sind zwei zur Auswahl.

5 Kunsteier für Zebrafinken

Mit freundlichen Grüßen,
Hans-Jürgen Martin


ZF-Leitseite  ZF-Homepage  ZV-Homepage  Zum Frameset "Leserbriefe" nach oben | TOP | naar boven LB 7